Browse   Categories   kyopo.c... » Computer, Handys,...    



Forum
Hinweise:
Das Einstellen eines kommerziellen Jobangebots im Forum von kyopo.com ist nicht erlaubt! Kommerzielle Jobeinträge werden ohne Vorwarnung aus dem Forum entfernt. Bitte alle Jobangebote nur in der Rubrik "Jobs" einstellen. Des Weiteren ist das Einstellen von kommerziellen Events ebenfalls untersagt. Kommerzielle Event-Einträge werden ohne Vorwarnung aus dem Forum entfernt. Bitte alle Event-Einträge nur in der Rubrik "Events" einstellen. Vielen Dank für Euer Verständnis und viel Spaß im Forum! kyopo.com – Team
Samsung Galaxy S3: Verkaufsstart im April angeblich offiziell bestätigt


Das Samsung Galaxy S3 soll angeblich im April in den Verkauf gehen. Das berichtet eine koreanische Website unter Berufung auf eine mit Samsung zusammenarbeitende Werbeagentur. Stimmen die Angaben, dann wäre dies die erste offizielle Aussage zum Starttermin des Samsung Galaxy S3.


Diesmal stammen die Informationen zum Samsung Galaxy S3 nicht von BGR, sondern von ZDNet Korea. Das Tech-Portal hat nach eigenen Angaben mit der größten koreanischen Werbegruppe Cheil Worldwide gesprochen, die den Launch des nächsten Smartphone-Flaggschiffs von Samsung in Großbritannien vorbereitet. Den Angaben der PR-Leute zufolge werden die offizielle Vorstellung des Samsung Galaxy S3 in den kommenden Wochen und der Verkaufsstart des Smartphones kurz darauf im April erfolgen.

Großbritannien soll einer der Märkte sein, in denen das Galaxy S3 zuerst eingeführt wird. In London finden in diesem Jahr auch die Olympischen Sommerspiele statt, während des Sportereignisses soll das Samsung breit beworben werden.


Wie berichtet werden Features wie ein auf 1,5 Gigahertz getakteter Quad-Core-Prozessor, ein 4,8 Zoll großer kapazitiver Touchscreen mit einer Auflösung von 1.920x1.080 Pixel, eine 8-Megapixel-Hauptkamera sowie eine 2-Megapixel-Frontkamera, LTE-Unterstützung, Android 4.0 Ice Cream Sandwich als Betriebssystemversion und ein Keramikgehäuse erwartet.


Quelle: www.areamobile.de/news/21052-samsung-galaxy-s3-verkaufsstart-im-april-angeblich-offiziell-bestaetigt

02.03.2012





---------------------------------------

Samsung Galaxy S3


Das Samsung Galaxy S3 wurde seitens des Herstellers bestätigt, und es ist damit zu rechnen, dass das Galaxy S3 auf Europas größter Mobilfunkmesse "Mobile World Congress 2012" in Barcelona vorgestellt wird, Bis dahin heizen diverse Quellen die Gerüchteküche mit verschiedenen Spekulationen an.
 

Samsung Galaxy S3: Technische Daten


Einige Quellen berichten, dass das Samsung Galaxy S3 mit dem hauseigenen Prozessor Exynos-4212 ausgestattet sein wird. Dieser taktet als Dual-Core mit jeweils 1,8 Gigahertz und satten 2 Gigabyte Arbeitsspeicher. Da das Jahr 2012 das Jahr der mobilen Quad-Core-Prozessoren ist, wäre es durchaus denkbar, dass das Samsung Galaxy S3 mit einem leistungsstarken Quad-Core-Prozessor ausgestattet sein könnte. Beim internen Speicher dürfte Samsung den gleichen Weg wie bei den Vorgängen einschlagen. Dies würde bedeuten, dass das Galaxy S3 mit minimum 16 Gigabyte ausgeliefert wird. Auch beim Display sollen Veränderungen vorgenommen worden sein. Mit 4,6 Zoll und einer Auflösung von 1280 x 720 Pixel ist das Display nicht nur gewachsen, sondern auch deutlich schärfer als das im Vorgängermodell verbaute Display. Hierbei setzt Samsung auf das eigene SuperAMOLED Plus HD-Display. Satte Farben und ein hoher Kontrast sind also garantiert.

Bei dem Betriebssystem setzt Samsung beim Galaxy S3 auf das Android-System. Dies würde bedeuten, dass Samsung das Gerät im Februar 2012 mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich vorstellen wird. Somit würden auch die Soft-Touch-Tasten und die mechanischen Tasten entfallen, da sich die wichtigsten Tasten in Android 4.0 Ice Cream Sandwich im unteren Displayrand wiederfinden.
 

Samsung Galaxy S3: Die Kamera


Selbst an der Kamera auf der Rückseite hat Samsung Hand angelegt und die Megapixel nach oben geschraubt. Statt 8 sollen es beim Galaxy S3 nun 12 Megapixel sein. Es ist auch sicher, dass die Kamera Videos in FullHD, sprich 1080p, aufnehmen kann. Beim Design gibt es noch keine Hinweise ob das S3 noch dünner als sein Vorgänger sein wird. Dieses Geheimnis wird vermutlich erst Anfang 2012 gelüftet.

Einen konkreten Erscheinungstermin oder Preise sind bislang noch nicht bekannt. Es ist aber davon auszugehen, dass das Samsung Galaxy S3 nicht vor dem Ende des ersten Quartals 2012 erscheinen wird.


Samsung Galaxy S3 Datenblatt (Auszug)
  • Abmessung (HxBxT) x x mm
  • Gewicht unbekannt
  • Betriebssystem Android OS
  • max. Bereitschaft unbekannt
  • max. Sprechzeit unbekannt
  • Displaydiagonale 4.6 Zoll (11,68 cm)
  • Displayauflösung 720 x 1280 Pixel
  • Kameraauflösung 12 Megapixel
  • max. Videoauflösung 1920 x 1080 Pixel
  • Prozessor-Taktrate 4 x 1800 Megahertz
  • Arbeitsspeicher 2000 Megabyte
  • GPRS ja
  • EDGE ja
  • HSDPA 21.1 Megabit pro Sekunde
  • HSUPA 5,76 Megabit pro Sekunde
  • Bluetooth 3.0

 

Quelle: www.areamobile.de/handys/3019-samsung-galaxy-s3

157 topics   51 posts

Samsung Galaxy S3 - Spekulationen reißen nicht ab


Nicht nur in Sachen Verkaufszahlen mausert sich Samsungs Smartphone-Flaggschiff zum iPhone-Konkurrenten, auch die Spekulationen um das nächste Modell erinnern bald schon an Apple


Auf der weltgrößten Mobilfunkmesse, dem gerade zu Ende gegangenen Mobile World Congress in Barcelona, hat Samsung einige neue Smartphones enthüllt, darunter ein Android-Gerät mit einem integrierten Pico-Projektor. Der Nachfolger des Galaxy S II war allerdings nicht darunter.

Samsung will das Galaxy S3 zu einem späteren Zeitpunkt auf einer separaten Presseveranstaltung präsentieren. Der Hersteller begründete die Entscheidung damit, die Präsentation näher an die tatsächliche Marktverfügbarkeit rücken zu wollen. All Things Digital etwa vermutet, dass Samsung das S3 erst zu den Olympischen Sommerspielen in London zeigen wird, da der Konzern zu den Hauptsponsoren des Sport-Großereignisses gehört.

Die Seite mobilecowboys.nl berichtet hingegen unter Berufung auf eine Samsung-Roadmap, dass das Gerät schon Mitte März auf den Markt kommen soll. Dazu würde auch ein von Samsung für den 15. März angekündigtes Event in Amsterdam passen. Der Branchenkenner Eldar Murtazin geht unterdessen von einer Markteinführung im April aus.

Ebenso viele Spekulationen gibt es über die Hardware-Ausstattung des Galaxy S3. So berichtet die Seite Boy Genius Report, dass Samsung dem derzeitigen Trend zu immer größeren Smartphones folgt und mit einem 4,8-Zoll-Display (12,2 Zentimeter) einen noch größeren Bildschirm als beim Vorgängermodell verbaut. Dank eines fast rahmenlosen Displays soll es aber trotz der Größe recht handlich sein. Zudem soll das Display eine 1080p-Auflösung bieten, womit es alle anderen aktuellen Smartphones in den Schatten stellen würde.

Die weitere Ausstattung umfasst einen 1,5 GHz schnellen Exynos-Prozessor von Samsung mit vier Kernen, eine 8-Megapixel-Hauptkamera, eine 2-Megapixel-Frontkamera, 4G-Unterstützung und das aktuelle Android 4.0, heißt es weiter. Zudem soll das Galaxy S3 ein Gehäuse mit Keramik-Anteilen besitzen.

Das Galaxy S II hat sich seit der Markteinführung vor zehn Monaten bereits über 20 Millionen Mal verkauft. Damit hat es sich sogar noch deutlich schneller verkauft als das ohnehin schon beliebte Vorgängermodell Galaxy S, das mittlerweile 22 Millionen Käufer fand. Die Geräte der Reihe gehören damit zu den meistverkauften Smartphones.

Das Galaxy S II wurde außerdem nun auf dem Mobile World Congress zum "besten Smartphone" gewählt. Dabei hat es sich unter anderem gegen das iPhone 4S von Apple durchgesetzt. Das Galaxy S II sei ein "Multimedia-Kraftwerk", das alle anderen Android-Geräte übertrumpfe, so die GSM Association.


Update 02.03.2012   20:15

Die neusten Informationen zum Galpizza picolaaxy-S3 kommen diesmal aus Korea. So berichtet zdnet-korea unter Berufung auf vertrauenswürdige Quellen, das der Verkaufsstart jetzt doch schon im April erfolgen wird. In Großbritannien soll diesmal es losgehen, in Verbindung mit den dort stattfindenden Olympischen Sommerspielen. Mit der offiziellen Vorstellung soll dann schon in den nächsten Wochen soweit sein. Die Angaben beruhen übrigens auf Aussagen einer Werbefirma die für das Marketing des Galaxy-S3 zuständig sein soll. Neue Informationen zu der Ausstattung des Galaxy-S3 berichtet zdnet.co.kr aber auch nicht, im Großen und Ganzen deckt es sich mit den bisher vermuteten.


Update 03.03.2012  16:52 

Es gibt wieder neue Hinweise und Spekulationen zum Samsung Galaxy S3. So behaupten Insider in verschiedenen Quellen das Samsung derzeit keine technische Möglichkeit hat ein Display mit Full-HD Auflösung auf AMOLED-Basis herzustellen. Eine derart hohe Pixeldichte sei zur Zeit noch nicht wirtschaftlich herzustellen. Also Full-HD Display anscheinend erst mal nicht. Unterstrichen wird das Ganze noch von einem aktuell im Netz auftauchten Benchmark eines Samsung GT-I9300. Dabei soll es sich angeblich um das Galaxy S3 handeln. Laut dem Benchmark wird die Auflösung bei 1280 x 720 liegen, die CPU würde dann mit maximal 1,4 GHz getaktet sein. Ob es sich dabei um einen Dual-Core oder Quad-Core Prozessor handelt ist nicht zu erkennen.

Update 05.03.2012 15:40

Erst vor einigen Tagen machten Gerüchte die Runde, das Galaxy-S3 würde wahrscheinlich noch im April in diesem Jahr vorgestellt. Laut dem Bericht des koreanischen Portals mt.com ist damit aber anscheinend nicht mehr zu rechnen. Dem Bericht zufolge hat Samsung den Termin dementiert und soll angeblich verkündigt haben, der Starttermin des Galaxy-S3 wird per twitter bekannt gegeben. Mt.com will diese Informationen übrigens von offizieller Seite erfahren haben.


Update 06.03.2012 11:15

Vielleicht einer kuriosesten Gerüchte zum Galaxy-S3 überhaupt. So berichtet der italienische Blog „optiblog“ dass das Galaxy-3 vielleicht ein flexibles Displays bekommen könnte. Der Grund für die Vermutung ist ein Patent das Samsung jüngst angemeldet haben soll. Das Smartphone würde sich natürlich nicht dadurch verbiegen lassen, aber so wäre theoretisch möglich dadurch eine geschwungene Form des S3 hinzubekommen. An derartigen Displays wird schon länger gearbeitet, es ist aber zu erwarten das „gebogene“ Smartphones wohl eher in der nächsten oder übernächsten Generation aufkommen werden.


Update 11.02.2012 17:05

Nachdem in den letzten Tagen ein wenig ruhiger um das Galaxy S3 wurde, gibt es jetzt wieder ein paar neue Spekulationen zu einem möglichen Releasetermin. Entsprechend einiger Medienberichte würde das Galaxy-S3 demnach erheblich später als erwartet in den Handel kommen. So nennt unteranderem „androidpit“ einen möglichen Termin der erst im September die Vorstellung des Galaxy-S3 erwarten würde. Für Fans die eigentlich im Sommer mit dem Samsung Galaxy S3 gerechnet haben, sicher ein herber Schlag. Bisher hat Samsung seine Smartphone Highlights immer im Sommer vorgestellt, wolle wir auch diesmal hoffen dass es auch so bleibt.


Quelle: www.big-screen.de/deutsch/pages/news/allgemeine-news/2012_03_11_8686_samsung-galaxy-s3-spekulationen-reissen-nicht-ab-update-1.php
11.03.2012


157 topics   51 posts

Samsung Galaxy S3: Samsung-Mitarbeiter bestätigen Quad-Core-Prozessor





Samsungs kommendes Smartphone-Flaggschiff Galaxy S3 soll mit einem Quad-Core-Prozessor ausgestattet sein und den neuen Mobilfunkstandard LTE unterstützen. Sowohl den Prozessor als auch den Telekommunikationschip will Samsung selber herstellen, berichtet die koreanische Tageszeitung Korea Times unter Berufung auf zwei hochrangige Samsung-Manager, die anonym bleiben wollen.


Das Samsung Galaxy S3 soll laut dem Bericht auf einem Quad-Core-Prozessor aus der Enyox-Reihe basieren, der zugleich ein Telekommunikations-Modem integriert hat. Samsung will sich dadurch unabhängiger von Chiphersteller Qualcomm machen, dessen Telekommunikationschips das Unternehmen derzeit nutzt. Zwischen Qualcomm und Samsung bestehen allerdings noch vertragliche Verbindungen bis 2024, berichtet die Korea Times.


Mit Problemen oder Kinderkrankheiten bei seinem eigenen Telekommunikationschip rechnet Samsung nicht. Einige Smartphones und Tablets von Samsung in Nordamerika sowie das zusammen mit Google produzierte Galaxy Nexus nutzten bereits einen Telekommunikationschip von Samsung, erklärte einer der beiden Samsung-Manager gegenüber der Zeitung.

Kabelloses Laden aus einem Meter Entfernung


Die Korea Times ist nicht das einzige koreanische Medium, das neue Informationen zum Galaxy S3 vermeldet. Der US-Technikblog The Verge berichtet unter Berufung auf die koreanische Webseite DDaily, dass Samsungs neues Smartphone-Flaggschiff eine kabellose Ladetechnik integriert haben wird. Dabei soll die Technik sogar funktionieren, wenn das Smartphone ein bis zwei Meter Abstand zur Ladefläche hat.

Samsung will das Galaxy S3 noch im ersten Halbjahr 2012 vorstellen, Gerüchten zufolge soll das Modell ein Keramikgehäuse besitzen.


Quelle: www.netzwelt.de/news/91436-samsung-galaxy-s3-quad-core-prozessor-lte-unterstuetzung-bestaetigt.html
20.03.2012

157 topics   51 posts

Samsung Galaxy S3: Es kommt am 22. Mai


Das neue Android-Spitzenmodell Samsung Galaxy S3 kommt im Sommer 2012 auf den Markt – darauf weisen die vielen Gerüchte hin, die rund um das neue Mega-Smartphone ranken. Nachdem in den vergangenen Tagen weitere Bilder und Gerüchte vom neuen Mega-Handy aufgetaucht sind, gibt es jetzt detaillierte Informationen zur Ausstattung des neuen Spitzen-Handys. Zudem wurde eine scheinbar offizielle Einladung zum Vorstellungs-Event des S3 geleakt.

Auf der koreanischen News-Seite
KR.News.Yahoo.com ist eine vermeintliche Einladung zum offiziellen Vorstellungs-Event des Galaxy S3 aufgetaucht. Auf dieser ist zu lesen, dass das S3 am 22. Mai in London vorgestellt wird. Zudem wird das Smartphone als schnell, impulsiv und schlank bezeichnet. Außerdem ist ein Teil des Smartphones auf der geleakten Einladung abgebildet. Das scharf geschnittene S3 kommt demnach anscheinend ohne physische Buttons unter dem Display aus.

Die Einladung wurde noch nicht offiziell verschickt, sondern der koreanischen News-Seite nach eigenen Angaben inoffiziell zugespielt. Die Webseite berichtet zudem davon, dass das S3 in einer LTE- und einer 3G-Variante auf den Markt kommen soll. Die Verschiebung des Verkaufsstarts soll notwendig gewesen sein, da sich die neue Quadcore-CPU und das LTE-Modem im Zusammenspiel zu stark überhitzt hätten. Der 22. Mai als Release-Termin deckt sich auch mit einem Hinweis auf dem vermeintlichen Pressebild. Das auf dem Display des S3 angezeigte Datum ist ebenfalls der 22. Mai.

Die Ausstattung des Galaxy S3


So soll das neue Super-Phone laut den Webseiten versusio.com und gsmhelpdesk.nl mit einem 4,8-Zoll-Super-AMOLED-HD-Touchscreen mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixel ausgestattet sein. Dies entspricht einer Pixeldichte von 313 ppi. Ein 1,5-GHz-Quadcore-Prozessor soll für den Antrieb sorgen, die Kamera knipst angeblich mit 12 Megapixel und soll von einem LED-Blitz unterstützt werden. Eine 1,3-Megapixel-Frontkamera, NFC, HDMI und ein 1.750-mAh-Akku sollen ebenfalls an Bord des Android-Profis sein. Der interne Speicher soll sich auf 32 GByte belaufen. Zu einer möglichen LTE-Unterstützung des Galaxy S3 werden keine Informationen genannt. All diese Angaben sind jedoch mit Vorsicht zu genießen, denn gsmhelpdesk.nl beruft sich auf eine "anonyme Quelle", versusio.com äußert sich hingegen überhaupt nicht, woher die Seite diese Ausstattungsinfos habe.

Außerdem kündigte laut theverge.com Kim Young-Ha, Chef von Samsung China, gegenüber chinesischen Medien an, dass das Mega-Handy früher auf den Markt kommen soll als geplant. Man prüfe eine Vorverlegung der Präsentation von Mai auf April.


Samsung-Manager bestätigt LTE & Quadcore


Unterdessen sagte ein Samsung-Manager gegenüber der Korea Times, dass das neue Mega-Smartphone mit der hauseigenen Quadcore-CPU Exynos 4412 ausgestattet sein wird. Diese soll für 25 Prozent mehr Leistung sorgen, gleichzeitig aber auch eine längere Akkulaufzeit erlauben. Auch den Highspeed-Datenstandard LTE wird das Galaxy S3 unterstützen. Die Funkeinheit soll ebenso wie der Prozessor von Samsung selbst hergestellt werden, um unabhängig von Zulieferern zu werden.


Kabelloses Laden des Akkus via Induktion?


Und noch eine Spekulation rund um den Akku. Die Kraftzelle des Super-Phones soll laut der Website ddaily.co.kr kabellos per Induktion aufgeladen werden. Dabei müsste das Handy nicht einmal auf der Basisstation liegen, sondern würde sich auch im Abstand von ein bis zwei Metern zu dieser automatisch aufladen - ein höchst gewagtes Gerücht.

 

Galaxy S3 in Werbespot aufgetaucht?

 

In einem Visa-Werbespot mit Super-Sprinter Usain Bolt ist unterdessen ein Handy mit Samsung-Schriftzug zu aufgetaucht, bei dem es sich möglicherweise um das Galaxy S3 handeln könnte. In dem Videoclip wird das Smartphone via NFC als mobiles Zahlungsmittel in einem Taxi eingesetzt.

Pressebild mit Hinweis auf Unpack-Event?

 

Das Handy im Werbeclip weist eine starke Ähnlichkeit zu einem angeblichen Pressefoto des Galaxy S3 auf, das vor wenigen Tagen auf der Website reddit.com auftauchte. Das dort abgebildete Galaxy S3 wirkt äußerst schlank und besitzt eine weiße Frontblende. Der Home-Button ist länglich gezogen. Ein Auslöse-Button für die Kamerafunktion ist deutlich erkennbar. Interessant sind dabei auch die Angaben auf dem abgebildeten Screen des Galaxy S3. Hier wird für den 22. Mai von 18 bis 19 Uhr die Live-Übertragung eines Unpack-Events für das kommende Super-Phone angekündigt. Zudem findet sich rechts unten das Logo von Weber Shandwick. Auf dem ersten Blick könnte was dran sein – Weber Shandwick ist die Presseagentur des Herstelles, zudem nennt Samsung seine Präsentationen gerne "Unpack-Event". Allerdings ähnelt das Bild sehr der Präsentationsankündigung vom Galaxy S2 im vorigen Jahr. Sprich: Hier könnten Fans die alte Präsentation einfach auch mit einem Konzeptbild des S3 gefakt haben. Zudem widerspricht das Bild auch der möglichen Vorverlegung der Präsentation auf April (siehe oben).

Eldar Murtazin: „Mehr Vorbestellungen als je zuvor“

 

Der stets gut informierte Tech-Blogger Eldar Murtazin teilte vor wenigen Tagen via Twitter mit, dass das Galaxy S3 bereits finalisiert sei und die Produktion begonnen habe. Darüber hinaus scheint der potenzielle Nachfolger des Galaxy S2 bereits vor dem Marktstart erste Rekorde zu brechen. Laut Murtazin hat Samsung für das teilweise aus Keramik gefertigte Galaxy S3 über Großhändler und Mobilfunk-Provider die bislang meisten Vorbestellungen in der Geschichte der Galaxy-Serie erhalten.

Mit Full-HD-Display und Keramik-Gehäuse?


Gemäß früheren Spekulationen, etwa auf der Webseite bgr.com, soll das Samsung Galaxy S3 mit einem 4,8 Zoll großen Full-HD-Display (1080p) und 16:9-Seitenverhältnis ausgestattet sein. Auf der Rückseite beherbergt das S2 angeblich eine 8-Megapixel-Kamera, auf der Front knipst wohl eine 2-Megapixel-Cam. Als Datenstandard kommt laut Gerüchten LTE zum Zuge. Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich gilt als Betriebssystem als so gut wie sicher - möglicherweise auch die neue TouchWiz-Oberfläche in Version 5. Das Gehäuse sei aus Keramik gefertigt, so bgr.com. Woher die Informationen zur Ausstattung des Galaxy S3 stammen, verrät auch dieses Techblog nicht.

Quadcore-CPU an Bord

 

Anderen Informationen der Website phonearena.com zufolge sollen eine 12-Megapixel-Kamera sowie eine 1,5-GHz-Quadcore-CPU an Bord des Mega-Handys sein. Ein Vierkern-Prozessor scheint angesichts der zahlreichen neuen Quadcore-Handys als äußerst wahrscheinlich. Unterdessen hat ein leitender Angestellter von Samsung gegenüber der Korea Times bereits verraten, dass die Koreaner beim Galaxy S3 auf die hauseigene Quadcore-CPU SoC Exynos 4412 setzen werden. Damit gilt eine Vierkern-CPU als nahezu gesichert.

Marktstart zu den Olympischen Sommerspielen?


Und nochmals Marktstart: Hartnäckig hält sich weiterhin das Gerücht, dass Samsung das Galaxy S3 pünktlich zu den Olympischen Sommerspielen im Juli dieses Jahres auf den Markt bringen will. Durchaus denkbar, schließlich ist der koreanische Elektronikkonzern einer der Hauptsponsoren des Sport-Großereignisses. Eine offizielle Bestätigung gibt es auch zu diesem Gerücht bislang nicht.


Quelle: http://www.chip.de/news/Samsung-Galaxy-S3-Es-kommt-am-22.-Mai_48759592.html
05.04.2012

157 topics   51 posts

Vorstellung des neuen Samsung Galaxy S3 für den 3. Mai angekündigt


Am 3. Mai wird das neue Spitzenmodell des koreanischen Herstellers offiziell vorgestellt. Sowohl Modellbezeichnung als auch Modellnummer, Aussehen und die genauen Spezifikation sind bisher noch unbekannt. Klarheit darüber wird wohl der Termin am 3. Mai um 20 Uhr unserer Zeit verschaffen. Auf der Seite thenextgalaxy.com kann man sich registrieren, um jederzeit via E-Mail, Facebook oder Google+ auf dem aktuellsten Stand gehalten zu werden.

Amazon (sowie auch getgoods und Home of Hardware) bieten das als Samsung Galaxy S3 bezeichnete Geräte seit kurzem zum Vorbestellen für 599,00 Euro an (Stand: 24.04.) . Als Details angegeben sind ein 11,9 cm großer Super-AMOLED Touchscreen mit 16 Millionen Farben; eine 12 Megapixel Kamera mit Autofokus, LED-Blitz und Gesichtserkennung; das neue Android 4.0 Betriebssystem sowie 16 GB interner Speicher, der auf bis zu 32 GB erweiterbar sein soll. Unklar ist dabei aber noch, ob man den Gesamtspeicher anhand einer Speicherkarte auf 32 GB erweitern kann oder ob es möglicherweise zwei Varianten - also eine mit 16 GB und eine mit 32 GB - geben wird. Laut Informationen eines Samsung Managers soll das neue Galaxy den Vierkern-Prozessor SoC Exynos 4412 aus dem eigenen Haus verbaut bekommen, berichtete die Korea Times.


Es kursieren bereits viele Gerüchte über weitere Spezifikationen, von einem Gehäuse aus Keramik über einen via Induktion ladbaren Akku bis hin zu möglichen Modellnummern, z.B. GT-I9300 oder GT-I9800. Alle Interessierten sollten aber wohl erstmal den Termin am 3. Mai abwarten, um sich dann über fundierte neue Informationen freuen zu können. Bleibt nur zu hoffen, dass bis dahin nicht zu viel „Wind um nichts" gemacht wird und es sich auch lohnt die durch Samsung aufgebaute Spannung auszuhalten.

Wer es trotz allem nicht mehr aushalten kann, hat die Möglichkeit sich das Video, in dem angeblich ein Testgerät des neuen Galaxy S3 gezeigt wird, anzuschauen. Inwiefern das dem tatsächlichen Gerät entspricht, ist bisher aber unbekannt geblieben.



Quellen: Chip, Areamobile, Korea Times


157 topics   51 posts

Samsung wird zur Nummer eins auf dem Handymarkt


Selbst Apples iPhone kann mit den Galaxy-Handys von Samsung nicht mithalten: Die Koreaner verkaufen enorm viele Geräte und sichern sich die Vorherrschaft auf dem Smartphonemarkt. Unterm Strich verdrängt Samsung nun den angeschlagenen Handyhersteller Nokia von dessen langjähriger Vormachtstellung auf dem Mobilfunkmarkt.

Der Kampf um die Vorherrschaft am Mobilfunkmarkt wird über Smartphones entschieden - und da liegt der Elektronikonzern Samsung Electronics klar vorne. Sein Galaxy-Smartphone findet reißenden Absatz. Somit verwies das südkoreanische Unternehmen den bislang weltgrößten Handy-Hersteller Nokia und den US-Konzern Apple mit dessen iPhone auf die Plätze und erzielte im ersten Quartal einen Rekordgewinn von etwa 3,7 Milliarden Euro.

Das ist fast doppelt so viel wie noch vor einem Jahr und so viel wie noch nie in einem Quartal. Der Umsatz stieg um 22 Prozent auf mehr als 30 Milliarden Euro. Die Telekommunikationssparte, die für die erfolgreichen Smartphones und Tablets der Galaxy-Reihe verantwortlich ist, arbeitet hoch profitabel: Sie trug zwar nur zur Hälfte zum Umsatz, aber fast drei Viertel zum Gewinn bei. Besonders erfolgreich sind den Angaben zufolge das Galaxy S II sowie das Galaxy Note, eine Mischung aus Smartphone und Tablet.

Die Koreaner machten keine genauen Angaben zur Zahl der ausgelieferten Handys, Experten von Strategy Analytics gehen aber von insgesamt 93,5 Millionen verkauften Geräten in den ersten drei Monaten des Jahres aus - das entspricht einem Marktanteil von 25,4 Prozent. Damit hätte Samsung die 14-jährige Vorherrschaft von Nokia beendet: Die Finnen verkauften nur 82,7 Millionen Geräte, ein Anteil von 22,5 Prozent. Apple kam auf 9,5 Prozent.

Im boomenden Smartphone-Markt setzte sich den Experten zufolge Samsung mit 44,5 Millionen verkauften Multifunktionsgeräten und einem Marktanteil von 30,6 Prozent vor Apple mit 35,1 Millionen abgesetzten Smartphones und einem Marktanteil von 24,1 Prozent. "Samsung und Apple haben die meisten großen Wettbewerber überholt, und der Smartphone-Markt läuft Gefahr, ein Zweier-Rennen zu werden", sagte Neil Mawston, Analyst von Strategy Analytics.

An dem Quasi-Duopol wird sich Experten zufolge im laufenden Jahr wohl auch nicht viel ändern. Sowohl Samsung als auch Apple warten in Kürze mit neuen Modellen auf. Mit einer aufpolierten Version seines Flaggschiffes Galaxy S will Samsung nun vor den Olympischen Sommerspielen den Absatz von Smartphones weiter ankurbeln. Die dritte Version des Geräts soll kommende Woche in London und damit früher als das neue iPhone von Apple auf den Markt kommen.

"Wir erwarten sehr starke Nachfrage nach dem Galaxy S 3", sagte Samsung-Manager Robert Yi. Der Gewinnanstieg der Handysparte könne sich im Laufe des Jahres mit der Markteinführung des iPhone 5 allerdings verlangsamen, sagt Brian Park, ein Analyst von Tong Yang Securities.

"Samsungs Smartphone-Erfolg im ersten Quartal war die Kehrseite von Nokias Enttäuschung", sagte CLSA-Analyst Matt Evans. Der finnische Konkurrent musste zum Jahresbeginn einen Verlust von fast einer Milliarde Euro vermelden. Trotz aller Anstrengungen schafft es Nokia nicht, mit den Konkurrenten auf dem Smartphone-Markt Schritt zu halten.



Quelle: www.sueddeutsche.de/wirtschaft/galaxy-hersteller-aus-korea-samsung-wird-zur-nummer-eins-auf-dem-handymarkt-1.1343258
27.04.2012

157 topics   51 posts

Samsung Galaxy S3: EU-Version ohne LTE-Modul aber mit Quad-Core – US-Modell mit Dual-Core und LTE

Am gestrigen Tag hat das koreanischen Unternehmen den Exynos 4412 Quad-Core-Prozessor offiziell vorgestellt und gleichzeitig bestätigt, dass dieser Chip im kommenden Samsung Galaxy S3 zum Einsatz kommt. Den neusten Informationen zufolge wird der Prozessor aber nicht über all auf der Welt verwendet, denn auf Grund von Kompatibilitätsproblemen mit dem LTE-Frequnzen werden vermutlich verschiedene Varianten des Flaggschiffes auf den Markt kommen.

Laut der Korea Times werden sich die US-Kunden mit einem Dual-Core-Prozessor aus der Snapdragon-Reihe von Qualcomm zufrieden stellen müssen. Denn der eigene Prozessor unterstützt nicht die benötigen LTE-Frequenzen für die amerikanischen Netzanbieter und kann aus diesem Grund auch nur im asiatischen sowie europäischen Raum verwendet werden.

Der Rückkehrschluss hierzulande scheint aber noch gravierender zu sein, denn allem Anschein nach werden wir hierzulande ein Samsung Galaxy S3 ohne entsprechendes LTE-Modul erhalten. Denn der Quad-Core-Prozessor unterstützt nur die CDMA/LTE-Frequenzen und kann daher nicht mit den europäischen Frequenzen umgehen. Demnach könnte das Flaggschiff in Deutschland “nur” HSPA+ unterstützen.

Den gleichen Schritt ist bereits HTC mit ihrem aktuellen Flaggschiff, dem One X, gegangen. Weltweit wird das Modell mit dem Tegra-3-Chipsatz und ohne LTE vertrieben. In den USA kommt allerdings ebenfalls Qualcomms Snapdragon S4 zum Einsatz, um die dortige Nachfrage nach LTE zu befriedigen.

Letztendlich würde die Aussage das zuvor aufkommende Gerüchte zu Nichte machen, dass bereits deutsche Provider das Samsung Galaxy S3 mit LTE ausgiebig testen würden.

Quelle Korea Times


157 topics   51 posts

Samsung Galaxy S III: Name erneut bestätigt, finales Design geleakt?


Erneut wurde der Name “Samsung Galaxy S III” für die nächste Generation von Samsungs Galaxy S-Serie bestätigt.

Wofür das Versteckspiel mit dem Namen gut gewesen ist, wird wohl ein Geheimnis bleiben. Natürlich generierte Samsungs Marketingabteilung so noch einige Meldungen mehr, doch die anhaltende Flut an Infohäppchen, Spekulationen und falschen Informationen war anfangs lustig, mittlerweile strapaziert sie die Geduld doch arg – zumal die Koreaner ihrer Namenspolitik offenbar ohnehin treu bleiben.

Nachdem der Name Galaxy S III vor einigen Tagen in den Keywords der offiziellen Unpacked-App auftauchte, war es nun an Samsungs Senior Vice President Robert Yi, der den Namen im Rahmen der Geschäftszahlen für das erste Quartal erneut in den Mund nahm. Wörtlich sagte er: “We are anticipating very strong demand of Galaxy S III.”

Während des Events schnappte The Verge außerdem auf, welche Hoffnungen Samsung mit dem neuen Android-Flaggschiff verknüpft: Nichts weniger als das erfolgreichste Smartphone der Firmengeschichte solle das Samsung Galaxy S III werden.

Auch bezüglich des Designs gibt es Neuigkeiten. Sammobile hat zwei Seiten aus dem offiziellen Handbuch für das Modell GT-I9300 in die Finger bekommen. Die Modellnummer wird vielerorts dem Galaxy S III zugeschrieben. Auf den Seiten sind Modellskizzen des Geräts zu sehen – begleitet von einigen Specs.

Und noch ein Gerücht: Angeblich kommt das Galaxy S III in zwei verschiedenen Versionen auf den Markt. In den USA will Samsung laut Korea Times einen Chipsatz von Qualcomm verbauen, für die europäischen Modelle ist der Einsatz des gestern vorgestellten Exynos 4 Quad-Prozessors vorgesehen.

Und noch ein Wort zur Verfügbarkeit des Geräts: Im Online Shop von Media Markt kann man das Galaxy S III bestellen. Dort wird der 31.05. als voraussichtliches Lieferdatum genannt. Preislich liegt es dort bei 598 Euro. Bei Amazon kostet es einen Euro mehr.

Update: Phonearena hat ein neues Foto zugespielt bekommen, dass das Samsung Galaxy S III in seiner finalen Form zeigen soll. Demnach dürfen wir mit einem physischen Home-Button und zwei Soft-Buttons rechnen.






157 topics   51 posts



Der Gedankenleser aus Korea


Inzwischen ist es üblich, neue Produkte mit großem Pomp anzukündigen. Mit seinem neuen Galaxy S3 will Samsung den Rivalen Apple frontal angreifen. Dazu erkennt das Smartphone, was sein Benutzer gerade vor hat.

Mit jedem neuen Produkt versuchen Technologiefirmen, die Grenzen des Machbaren auszutesten. Samsung postuliert für sein gerade vorgestelltes Smartphone Galaxy S3 sogar, es könne vorhersehen, was sein Besitzer möchte. Der elektronische Diener, der jeden Wunsch von den Augen abliest, gewissermaßen. Das ist bei dem neuen Gerät sogar wörtlich zu verstehen. Die Frontkamera des Mobiltelefons macht nicht nur 1,9-Megapixel-Fotos und HD-Videos, sondern beobachtet den Benutzer auch. Glaubt das Gerät, man liest gerade, schaltet sich etwa die Bildschirmsperre nicht automatisch ein. Beginnt man ein SMS an einen Kontakt zu senden und hebt das Handy ans Ohr, ruft es die Person sofort an. Es nimmt an, dass man doch lieber mündlich kommunizieren will, weil eine Textnachricht vielleicht zu langwierig sein könnte.


Mustererkennung. Eine der vielen heiligen Kühe der Branche ist das Analysieren von Nutzerverhalten. Sei es Google, das die Surfgewohnheiten prüft, oder Handytastaturen, die sich merken, wo jemand auf einem Touchscreen mit seinem Finger auf einen Buchstaben tippt, um stets das richtige Wort vorzuschlagen – das indirekte Gedankenlesen wird seit Jahren probiert. Samsung versucht nun im Galaxy S3 daraus ein Alleinstellungsmerkmal zu machen. Dafür wurde auch eine Spracherkennung integriert, die Apples stark gehyptem Siri Konkurrenz machen soll. Ähnlich wie der Sprachassistent des iPhone 4S kann auch die neue, „S Voice“ genannte Funktion des Samsung-Smartphone-Flaggschiffs E-Mails verfassen, Kontakte anrufen oder den Wecker stellen.


Samsung baut hier aber nur auf etwas auf, was Google bereits seit Jahren im Android-Betriebssystem, das im Galaxy S3 in der Version 4.0 „Ice Cream Sandwich“ eingesetzt wird, integriert hat. Zwar funktioniert sie nicht so flüssig wie Apples Siri, die Android-Sprachfunktion kann aber auch Adressen erkennen, wenn man die Navi-Option in Google Maps aktiviert.


Schein und Sein. Inzwischen ist es üblich, neue Produkte mit großem Pomp anzukündigen. Samsung engagierte diesmal ein Orchester, stellte eine gigantische Projektionsleinwand auf und lud Medienvertreter aus aller Welt nach London. Ein Beweis dafür, wie wichtig Samsung der Erfolg des Geräts ist. Bei den Stückzahlen hat Samsung den Rivalen Apple überholt, beim Gewinn sind die Kalifornier aber noch meilenweit voran. Sie saugten im ersten Quartal fast drei Viertel der elf Milliarden Euro, die Smartphones weltweit einbrachten, auf. Samsung blieb der Großteil des Rests, gerade einmal ein Prozent der Profite fielen auf den taiwanesischen Konkurrenten HTC.


Die rundliche Form und die eher billig wirkenden Materialien des neuen Samsung-Handys kamen aber beim ersten Ausprobieren des Geräts nicht bei allen Beobachtern gut an. Dafür wurde der neue, 4,8 Zoll große Touchscreen (das iPhone bietet 3,5 Zoll) mit seiner HD-Auflösung gelobt.


Es darf erwartet werden, dass das Gerät, wenn es hierzulande Ende Mai oder Anfang Juni auf dem Markt erscheint, wie sein Vorgänger reißenden Absatz findet. Hinter der nächsten Düne wartet aber Apples fünfter iPhone-Streich. Um das Gerät ranken sich bereits zahlreiche Gerüchte, wie etwa ein größerer Bildschirm oder ein flacheres Gehäuse. Wie immer schweigt Apple aber eisern. Diese Gedanken kann auch das neue Galaxy S3 nicht lesen.


Quelle: "Die Presse", Print-Ausgabe, 06.05.2012




157 topics   51 posts



Moderators: forumAdmin, ymk, ap, sangki

BannerNEWS_KyopoShinmun
BannerNEWS_BerlinReport